Rund um Bohol ...

Tagbilaran

Tagbilaran ist unsere Inselhauptstadt. Der neu ausgebaute Pier ist die Anlegestelle für viel Slow- und Fast-Ferries, die Besucher und Ware von und zu diversen anderen Inseln bringt.

Der Airport von Tagbilaran wurde ebenfalls erst kürzlich vergrößert und modernisiert. Nun fliegen nicht nur 2 Fluggesellschaften mit Fokker 50 zwischen Tagbilaran und Cebu und Manila, sonder auch die PAL (Philippine Airlines) fliegt mehrmals wöchentlich in nur 40 Minuten nach Manila.

Verkehrsmäßig kann Tagbilaran es mit jeder Großstadt aufnehmen. Dafür sorgen hauptsächlich die vielen Jeepneys und vor allem die über 2.000 Tricycles. So lästig sie wegen ihrer geringen Geschwindigkeit und sorglosen Fahrweise dem Autofahrer auch sind, so praktisch und willkommen sind sie dem Besucher der Stadt. Man wird recht schnell innerhalb der Stadt für umgerechnet Euro 0,08 von einem Platz zum anderen gebracht. Und der Fahrer hilft auch noch beim Ein- und Ausladen der Einkäufe oder des Gepäckes. Natürlich sind auch weitere Entfernungen möglich. Wenn man sich über den Preis handelseinig wird und das Abenteuer geniessen möchte.

Es gibt 4 Kaufhäuser in Tagbilaran, von denen 2 den europäischen Ansprüchen genügen. Auf 3 Marktplätzen werden neben Obst und Gemüse der Saison auch Fisch und Fleisch angeboten. Apotheken gibt es hier ebenso unzählige. Die meisten Medikamente werden rezeptfrei verkauft und sind um vieles billiger als in Deutschland.

Tagbilaran hat ein kleines Museum, welches im Haus des ehemaligen philippinischen Präsidenten Garcia Hernandez untergebracht ist. Im oberen Teil des Hauses sind noch Zimmer im Originalzustand und auch sehr hübsche alte Bekleidungsstücke zu sehen.

Es gibt eine Culture Hall, in der ab und an Ausstellungen oder Aktivitäten stattfinden. Besonders beliebt sind die diversen Miss-Wahlen.

Wer abends gerne einmal ein Tänzchen wagen möchte, kann in's "Kilum-Kilum" gehen, wo häufig Live-Bands spielen. Die beiden großen Hotels in Tagbilaran bieten neben Disco auch "Ballroom-Dancing" an. Sehr praktisch für Alleinstehende oder auch für Paare, bei denen ein Partner zu den Tanzmuffeln gehört: hier mietet man sich für ein paar Euro einfach einen Dance-Instructor und kann sich nach Herzenslust "austanzen". Den Namen sollte man nicht so ernst nehmen; jegliche Kleidung ist erlaubt. Tanzen ist eines der Lieblingsbeschäftigung der Filipinos.

Anlässlich des "Blood Compact" im Jahre 1565 finden jedes Jahr im Juli finden besonders viele Aktivitäten statt. Höhepunkt ist das "Streetdancing". Die auf Bohol angesiedelten Städte schicken Tanzgruppen in farbenfrohen Kostümen, die aus einfachen Naturmaterialen in Eigenarbeit hergestellt wurden. Nach einem Festzug durch die Stadt, ist der Höhepunkt dann der tänzerische Wettbewerb im großen Sportstadium. Zu einfachen Instrumenten und Musik, die größtenteils aus Trommeln besteht, werden Geschichten aus der Vergangenheit oder dem Arbeitsalltag der Inselbewohner getanzt.

Zurück zur Seite "Ausflug über die Insel"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

museum_tagbi_01.jpg (43118 Byte)

 

museum_tagbi_02.jpg (45043 Byte)

 

tagbi_cathedrale02.jpg (45865 Byte)

 

tagbi_cathedr_fenster03.jpg (48569 Byte)

 

tagbi_cathedr_fenster01.jpg (49644 Byte)

 

 

Museum

 

Museum

 

Kathedrale

 

Kirchen-Fenster

 

Kirchen-Fenster

 

 

tagbi_cathedrale01.jpg (50471 Byte)

 

tagbi_altes-haus1.jpg (49043 Byte)

 

marcella01.jpg (39992 Byte)

 

sandugo2002_06.jpg (50220 Byte)

 

sandugo2002_01.jpg (49889 Byte)

 

 

Kathedrale

 

Altes Familienhaus

 

Marcella

 

Sandugo-Festival

 

Sandugo-Festival

 

 

tabgi_rizalpark01.jpg (45366 Byte)

 

sandugo2002_03.jpg (50660 Byte)

 

sandugo2002_02.jpg (39520 Byte)

 

sandugo2002_04.jpg (53708 Byte)

 

sandugo2001_02.jpg (44080 Byte)

 

 

Rizalpark

 

Sandugo-Festival

 

Sandugo-Festival

 

Sandugo-Festival

 

Sandugo-Festival

 

 

tagbi_hafen_su.jpg (43434 Byte)

 

sandugo2002_07.jpg (48113 Byte)

 

tagbi_hafen_su02.jpg (50262 Byte)

 

sandugo2002_05.jpg (49243 Byte)

 

museum_tagbi_03.jpg (46977 Byte)

 

 

Sonnenuntergang

 

Sandugo-Festival

 

Sonnenuntergang

 

Sandugo-Festival

 

Museum

 

gn="middle" align="center" height="25">

Museum